Newsfinder

  • Bundesland

  • Level

  • Auswahl zurücksetzen

    Reset

HyExperts

HyExperts

HyExperts

HyExperts

HyExperts

HyExperts

Allgemein

HyExperts

Allgemein

02.11.2021

Mit der 7. Ausgabe des HYPOS-Forums vom 02. bis 04. November 2021 in Leuna erreicht das über 145 Mitglieder starke Wasserstoffnetzwerk HYPOS einen weiteren Meilenstein für die Etablierung von Grünem Wasserstoff in der mitteldeutschen Wasserstoffregion.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

Allgemein

28.10.2021

Status Quo und Ausblick auf die Umsetzung in Hessen. Das Brennstoffzellenforum Hessen feiert Geburtstag! Seit 20 Jahren trifft sich die Branche in Hessen einmal im Jahr und tauscht sich zu aktuellen Trends und Entwicklungen rund um das Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle aus.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

Allgemein

Allgemein

Allgemein

HyStarter

05.10.2021

Wasserstoff wird ein wichtiger Baustein zur Realisierung der regionalen Energie- und Verkehrswende sein. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat 2019 einen deutschlandweiten Wettbewerb durchgeführt und neun Regionen ausgewählt, die mit Unterstützung von Expertinnen und Experten regionale Wasserstoffkonzepte ausarbeiten und ein Akteursnetzwerk zur Umsetzung der Ideen etablieren.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

Allgemein

28.09.2021

Anwendungsbeispiele aus Baden-Württemberg und der Schweiz Die Wasserstofftechnologie spielt eine zentrale Rolle auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Kontinent. Auf kommunaler wie auf Länder-Ebene finden bereits zahlreiche Aktivitäten statt, in der Industrie sind zahlreiche Projekte marktfähig. Nun geht es darum, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen und vor Ort zu verankern.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

Allgemein

16.09.2021

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine neue technologieübergreifende Förderrichtlinie erarbeitet, die künftig Batterie- und Brennstoffzellenbusse, Batterieoberleitungsbusse sowie biomethanbetriebene Busse (Fahrzeugklasse M2 und M3) und deren zum Betrieb notwendige Infrastruktur fördert. Die Richtlinie wendet sich an Verkehrsbetriebe und läuft bis 2025. Bis 2024 stehen insgesamt 1,25 Mrd. € für die technologieoffene Förderung zur Verfügung. Zwei separate Förderaufrufe zur Beschaffung sowie für Machbarkeitsstudien wurden jetzt veröffentlicht.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

Allgemein

13.09.2021

Mittel kommen aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2): 15 HyExperts-Regionen erhalten jeweils 400.000 € für Feinkonzepte, 15 HyStarter-Regionen werden jeweils ein Jahr lang fachlich und organisatorisch bei der Entwicklung eines regional zugeschnittenen Wasserstoffkonzepts und der Bildung eines Netzwerks für lokale Wasserstoffakteure begleitet.

News anzeigenweiterlesen

HyStarter

03.09.2021

Das HyStarter-Projektteam der Region Lausitz bestätigt den eingeschlagenen Weg und benennt auf der Abschlussveranstaltung am 03. September 2021 künftige Handlungsschwerpunkte für den Weg hin zur Wasserstoffregion. Welche Rolle Wasserstoff in der zukünftigen Energieregion Lausitz spielen könnte und sollte, das wurde im Rahmen der Fördermaßnahme „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Zeitraum 2019-2021 diskutiert.

News anzeigenweiterlesen

HyExperts

30.07.2021

Die Wasserstofftechnologie birgt große Potentiale zur Erreichung der Energiewende. Im Allgäu wurden diese mit der Machbarkeitsstudie HyAllgäu untersucht. Die Ergebnisse und Möglichkeiten wurden dem Bundesverkehrsministerium und Staatsminister Hubert Aiwanger nun vorgestellt. Seit 2019 kooperieren der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten im Projekt „HyAllgäu“. Innerhalb eines Jahres wurde eine Machbarkeitsstudie durch das Unternehmen bluemove consulting aus München erarbeitet sowie eine wissenschaftliche Untersuchung durch die Hochschule Kempten. Zentrale Frage war, wie der Energieträger Wasserstoff im Sinne der Energiewende und der regionalen Wirtschaftsentwicklung erzeugt und genutzt werden kann. Dies wurde vollumfänglich durch das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP II) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

News anzeigenweiterlesen

Allgemein

HyExperts

29.07.2021

Mit dem Projekt HyAllgäu plant das Projektkonsortium den regionalen Einstieg in die Wasserstofftechnologie. HyAllgäu versteht sich als Vorstufe eines Großprojektes zur Gewinnung von Wasserstoff um Energie- und Transportanwendungen mit regionalen erneuerbaren Wasserstoff-Ressourcen versorgen zu können.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

HyPerformer

HyPerformer

HyExperts

23.06.2021

Am Freitag den 18. Juni war der letzte Tag, an dem Regionen und Kommunen ihre Bewerbungsskizzen für die Kategorie HyExperts im Rahmen der zweiten Runde des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einreichen konnten. Insgesamt haben sich 51 Bewerber für einen Platz unter den HyExperts beworben, davon acht Teilnehmer die bereits im Rahmen von HyLand I als HyStarter teilgenommen hatten.

News anzeigenweiterlesen

HyExperts

23.06.2021

Der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge zählt zu den HyExperts der ersten Runde des Wettbewerbs HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland. Jetzt planen die Verantwortlichen den nächsten Schritt und bereiten sich für eine Bewerbung als HyPerformer vor. Voraussetzung für die Aufnahme in diese Kategorie ist ein überzeugendes Konzept, welches belegt, dass im Fichtelgebirge künftig noch stärker auf das Thema gesetzt wird. Aus diesem Grund hat sich in der vergangenen Woche auch die „Interessengemeinschaft H2.Fichtelgebirge“ gegründet. Sie vereint knapp 30 Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die in einer hybriden Gründungsveranstaltung ihr konkretes Interesse an der Umsetzung von Wasserstoffprojekten bekundet haben.

News anzeigenweiterlesen

Allgemein

12.06.2021

2021 findet die WOCHE DES WASSERSTOFFS NORD (WDWN) vom 12.06 bis zum 20.06.2021 an verschiedenen Orten in Norddeutschland mit politischer Unterstützung der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein live und digital statt. Die WDWN hat sich zum Ziel gesetzt, glaubhaft und anschaulich Informationen zum Thema Wasserstoff zu vermitteln. Gerade in Norddeutschland lässt sich die „Wasserstoff-Geschichte“ besonders anschaulich erzählen: Von der Elektrolyse, die „Überschussstrom“ speichert, über die Vorhaltung von großen Mengen Wasserstoff in Kavernen und dem Einsatz im Straßenverkehr, auf der Schiene, im Wasser und in der Luft bis hin zur Nutzung in der chemischen Industrie, bei der Metallverarbeitung oder der Wärmeversorgung: Alle diese Anwendungen sind in Norddeutschland zu finden.

Veranstaltung anzeigenweiterlesen

HyStarter

26.10.2021

Für die HyStarter-Kategorie im Rahmen des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sind 65 Interessenbekundungen eingegangen. Bis zum 14. Mai hatten Regionen und Kommunen die Gelegenheit, sich als HyStarter zu bewerben und sich somit für die Erstellung eines regionalen Wasserstoffkonzepts und den Aufbau einer Akteurslandschaft vor Ort Unterstützung von Expertinnen und Experten zu sichern.

News anzeigenweiterlesen

HyStarter

11.05.2021

Nächster HyStarter am Ziel – Mit der KielRegion stellte Anfang Mai 2021 bereits der dritte Teilnehmer des Förderprogrammes HyLand des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sein Konzept für den Einstieg in die grüne Wasserstoffwirtschaft vor und steht nun vor dem nächsten Schritt.

News anzeigenweiterlesen

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.

×