HyExperts II: Region AachenPLUS

Über die Region

Der Regionenverbund AachenPLUS setzt sich aus der Stadt Aachen, der Städteregion Aachen, den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg, sowie der Kolpingstadt Kerpen zusammen. Hier leben ca. 1,58 Millionen Menschen auf einer Gesamtfläche von 3.800 Quadratkilometer.

Die Region verfügt über eine bundesweit einmalige Forschungsinfrastruktur und ist gleichzeitig durch den Strukturwandel aufgrund des Kohleausstiegs geprägt. Vor diesem Hintergrund wird die Wasserstoffnutzung im industriellen Mittelstand und der Mobilität forciert. Denn für den Markthochlauf sind nicht nur Labor- und Pilotanwendungen notwendig, sondern die breite Nutzung dieser Technologie im industriellen Mittelstand. Hierzu wurde die gemeinsame Initiative „HYDROGEN HUB Aachen“ ins Leben gerufen, um eine erfolgreiche Positionierung als Wasserstoff-Modellregion zu schaffen.

 

Wasserstoff-Mission der Region

  • Sukzessive Umstellung des ÖPNV (Schiene und Bus) auf Brennstoffzellenantriebe
    im Kreis Düren
  • Produktion von grünem Wasserstoff mittels PEM-Elektrolyse in Jülich
  • Entwicklung eines vollumfänglichen H2-Versorgungssystems im Industriepark
    Heinsberg-Oberbruch
  • Gemeinsame Forschung & Entwicklung im Zukunftscluster Wasserstoff
  • CO2-neutrale Glasproduktion in Herzogenrath
  • Aus- und Weiterbildungszentrum der RVK für klimafreundliche und digitale Mobilität
    in Mechernich
  • Euregionales H2-Projekt „EMR H2 Booster“

Die HyExperts-Akteure

Aldenhoven Testing Center · Brainergy Park Jülich · elogen · EMCEL · e-regio ·
FEV Europe · Forschungszentrum Jülich · HyCologne · iGas energy · IHK Aachen ·
Messer Group · Neuman & Esser Group · NPROXX · OGE · Pfeifer & Langen ·
Regionalverkehr Köln · Rheingas · Rurtalbahn · Rurtalbus · RWTH Aachen · Siemens ·
Stadtwerke Düren · Stadtwerke Jülich · STAWAG · Truck-Expert · Veolia Industriepark ·
VIAS Bus · Westenergie · uvm.

Projektansprechpartner

Marius Richter
Kreis Düren, H2-Projektmanager
m.richter@kreis-dueren.de
+49 2421 221061 122

©engel.ac/stock.adobe.com

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.

×