HyStarter II: Stadt Bad Bentheim

Über die Region

Die 16.000-Einwohner Stadt Bad Bentheim liegt im äußersten südwestlichen Zipfel von Niedersachsen und grenzt an Nordrhein-Westfalen und die Niederlande. Bad Bentheim ist weit über die Grenzen als Gesundheits- und Erholungsstandort bekannt, daher ist es seit langem ein Anliegen, die Natur zu erhalten und mit ihr im Einklang zu leben.

Seit 2012 sind diese Ziele im integrierten Klimaschutzkonzept zusammengefasst, seit 2014 hat die Stadt eine Klimaschutz-Managerin, Ende 2020 ist Bad Bentheim der Resolution zur Global Nachhaltigen Kommune beigetreten. Zwei Windparks, eine Vielzahl von Photovoltaikanlagen, Biogas-Anlagen mit Abwärme-Nutzung für unsere Schwimmbäder sind seit Jahren in Betrieb. Nun soll H2 für klimaneutrale Mobilität an einem Gewerbepark am Grenzübergang der A30 zu den Niederlanden bereitgestellt werden. Dafür sind Flächen für WEA-Standorte in Planung. Eine Vielzahl von Unternehmen ist an der Erzeugung und Nutzung von H2 interessiert.

Wasserstoff-Mission der Region


  • Erzeugung von Wasserstoff aus Wind- und Sonnenstrom mit in
    Bad Bentheim entwickelten Elektrolyseuren
  • Schaffung von H2 Infrastruktur für lokale energieintensive Betriebe
    als Ersatz für Erdgas
  • Aufbau einer H2 Tankstelle an der A31 / Gildehaus
  • Nutzung von H2 zur Aufbereitung von Rohbiogas zu ‚Erdgas‘,
  • Produktion von Bio CNG aus Wasserstoff und Rohbiogas für 12 ÖPNV
    Busse, LKWs und Traktoren
  • Brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge im Güterverkehr
    Projektziel: Dekarbonisierung Bad Bentheim bis 2035

Die HyStarter Akteure:

ABO Wind AG · Agrowea GmbH & Co. KG · Bentec GmbH · Bentheimer Eisenbahn AG ·
Energieversorgung Bad Bentheim GmbH & Co. KG · Fachklinik Bad Bentheim · Thermal-
sole- und Schwefelbad Bentheim GmbH · Fürst zu Bentheimsche Domänenkammer ·
Hitachi Zosen Inova Schmack GmbH · Model GmbH · Prowind GmbH · Q1Energie AG ·
Hof Schulte Siering – B.E.S. GmbH & Co.KG · Thyssengas GmbH · Westenergie GmbH

Projektansprechpartner

Martin Hofschröer
Energieversorgung Bad Bentheim, GF
martin.hofschroer@bentheim-energie.de
+49 5922 9994518

Adobe Stock © Claire Slingerland

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.

×