HyExperts I: H2-Region Emsland

Landkreis Emsland, Stadt Lingen

Ziel: H2-Region Emsland – Nukleus für einen integrierten, industriellen Wasserstoffmarkt

Projektvolumen: 300.000 EUR

Laufzeit: 08/20 bis 12/21

Projektbeschreibung

Das Emsland ist mit 328.006 Einwohnern auf 2.883,66 auf km² Fläche eine ländliche Region, deren Fläche zu 60 % landwirtschaftlich genutzt wird. Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 41.956 pro Einwohner (2017) verfügt das Emsland über eine hohe Wirtschaftskraft (106 % im Bundesvergleich). Neben der ansässigen Großindustrie prägen zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen das Bild der nordwestdeutschen Grenzregion. 37 % der Beschäftigten arbeiten im Dienstleistungsgewerbe, 41 % im produzierenden Gewerbe und 20 % der Beschäftigten sind in den Bereichen Handel, Verkehr und Gastgewerbe tätig. 

 

Als historisch gewachsene Energieregion verfügt das Emsland über eine zukunftsweisende Energieinfrastruktur aus Hochspannungsnetzen, Netzknoten für Ferngasleitungen und unterirdischen Speicherkapazitäten. Mit starkem unternehmerischem und politischem Rückhalt beabsichtigt die Region, den Wandel zu einer grünen Wasserstoffwirtschaft als Beitrag zur Energiewende zu vollziehen. Der Fokus liegt dabei auf dem Mobilitätssektor, der Industrie und der Energiewirtschaft. 


Innerhalb des HyExperts-Projektes werden über die Entwicklung eines integrierten Konzeptes die Aktivitäten gebündelt, aktuelle und zukünftige Bedarfe analysiert und Umsetzungsprojekte, insbesondere in der Verbindung zwischen Industrie und Mobilität, angestoßen. Durch vorhandene (6 MW) und weitere geplante (bis zu 300 MW) Erzeugungskapazitäten für H2, inklusive avisierter H2-Verteilstrukturen, stehen hierbei signifikante Mengen an grünem Wasserstoff zur Verfügung. Neben dem Aufbau einer H2-Tankstellen-Infrastruktur und der Entwicklung der Nachfrageseite stehen die chemische und petrochemische Weiterverarbeitung von H2 (z. B. zu synthetischen Kraftstoffen), die Entwicklung wasserstoffbetriebener Spezialmaschinen (z. B. Radlader) sowie der Einbezug der Bevölkerung im Fokus. Die H2-Region Emsland verfolgt dabei gemeinsam mit über 25 Akteuren aus Industrie, Mittelstand, Forschung und Verbänden das übergeordnete Ziel, den traditionell starken Energiestandort zu einem Wasserstoff-Hub auszubauen.

Projektansprechpartner
Esther Gebert
Pressereferenz und Projektkommunikation:
info@h2-region-emsland.de

Dr. Tim Husmann
Projektleitung
husmann@h2-region-emsland.de

h2-region-emsland.de/

Die Kurzpräsentation zum Projekt finden Sie hier.

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.
×