HyStarter I: Wasserstoffregion Rügen-Stralsund

Landkreis Vorpommern-Rügen, Insel Rügen & Stadt Stralsund

Von Rügen und aus Stralsund sind eine Vielzahl von Bewerbungen verschiedenster Akteure für eine Teilnahme am Projekt HyStarter eingegangen. Die Region verbindet eine Fülle von interessanten Spannungsfeldern der Energiewende und Wasserstoffwirtschaft: Erstens weist sie als Küstenregion und Erzeugungsstandort erneuerbarer Energien mit hohen Kapazitäten installierter Windkraftleistung ein großes Potential zur Erzeugung von grünem Wasserstoff auf.

Hintergrund zur Region

Spannend ist daher der Aufbau der Brennstoffzellentechnologie – von der Erzeugung bis Zwischenspeicherung und Transport von Wasserstoff. Zweitens stellt die vorhandene maritime Wirtschaft ein zentrales Anwendungsgebiet von Wasserstoff dar, denn auch in der Schifffahrt muss die Einsparungen in Treibhausgasemissionen umgesetzt werden. Dazu kommt die wirtschaftlich hohe Bedeutung der Land- und Fischwirtschaft, mit der ebenfalls ein hoher Energieverbrauch einhergeht.

Die Region ist zudem eine Tourismusregion mit Nachhaltigkeitsanspruch, allerdings einer hohen Verkehrsbelastung durch die PKW-Anreise von Urlaubsgästen insbesondere auf der Insel Rügen und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ausgesetzt.

Die Nutzung von Brennstoffzellenfahrzeugen könnte in Verbindung mit alternativen Mobilitätskonzepten zu einer Entlastung führen. Es handelt sich um eine ländlich geprägte Region mit dezentralen Dorfstrukturen und besonderen Mobilitätsherausforderungen für Anwohnende (begrenztes ÖPNV-Angebot in der Fläche, hoher Anteil der Individualmobilität und größere Distanzen im ländlichen Raum).

Durch HyStarter kann ein zukunftweisendes Konzept unter Berücksichtigung des Klimaschutzes entwickelt werden, um die Energie- und Mobilitätsanforderungen der Region zu erfüllen.

Die Region will sowohl den Aufbau eines Akteurs-Netzwerkes zur Entwicklung einer Wasserstoffinfrastruktur vor Ort vorantreiben als auch konkrete Modellprojekte zur Realisierung der Wasserstoffwirtschaft umsetzen.

Projektansprechpartner
Sandra Borchert,
LEKA MV – Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern
sandra.borchert@leka-mv.de

Downloads
Projektflyer
HYStarter-Ruegen-Stralsund
Keynote Nutzfahrzeuge
Keynote Energieversorgung
Keynote NOW

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.
×