Pressemitteilung, 23. Juni 2021

HyExpert Wunsiedel bereit für nächste Stufe: Interessengemeinschaft H2.Fichtelgebirge gründet sich

Der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge zählt zu den HyExperts der ersten Runde des Wettbewerbs HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland. Jetzt planen die Verantwortlichen den nächsten Schritt und bereiten sich für eine Bewerbung als HyPerformer vor.

Voraussetzung für die Aufnahme in diese Kategorie ist ein überzeugendes Konzept, welches belegt, dass im Fichtelgebirge künftig noch stärker auf das Thema gesetzt wird. Aus diesem Grund hat sich in der vergangenen Woche auch die „Interessengemeinschaft H2.Fichtelgebirge“ gegründet. Sie vereint knapp 30 Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die in einer hybriden Gründungsveranstaltung ihr konkretes Interesse an der Umsetzung von Wasserstoffprojekten bekundet haben

Unterzeichnet haben neben zahlreichen Unternehmen auch die Universität Bayreuth, die die im Fichtelgebirge gewonnenen Erkenntnisse national und international auf andere Regionen übertragbar machen möchten.

Mehr Informationen zur Interessengemeinschaft unter: www.landkreis-wunsiedel.de/buergerservice/news/2021/unterstuetzung-auf-breiter-front-interessengemeinschaft-h2-fichtelgebirge-gruendet-sich

Kontakt
Michael Graß (NOW GmbH)
Manager Presse und Publikationen Kommunikation HyLand
michael.grass@now-gmbh.de

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.

×