Pressemitteilung, 21. Mai 2021

Wettbewerb um Wasserstoffregionen – 65 Regionen und Kommunen wollen HyStarter werden

Für die HyStarter-Kategorie im Rahmen des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sind 65 Interessenbekundungen eingegangen. Bis zum 14. Mai hatten Regionen und Kommunen die Gelegenheit, sich als HyStarter zu bewerben und sich somit für die Erstellung eines regionalen Wasserstoffkonzepts und den Aufbau einer Akteurslandschaft vor Ort Unterstützung von Expertinnen und Experten zu sichern.

Berlin, den 21. Mai 2021 – 65 Regionen und Kommunen wollen HyStarter werden. Diese konnten in dem nun abgeschlossenen Interessenbekundungsverfahren ihre Vorhaben zur Integration der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie auf der Basis erneuerbarer Energien skizzieren. Dabei spielen insbesondere der Verkehrsbereich, aber auch die Gebäudeversorgung, Fernwärmenetze sowie Konzepte zur Wasserstofferzeugung und Speicherung vor Ort eine Rolle. Nahezu alle der 65 Regionen und Kommunen, die sich für die Kategorie HyStarter beworben haben, waren in der Bewerbungsphase der ersten Runde 2019 noch nicht dabei. Dies zeigt das nach wie vor ungebremste Interesse in den Regionen für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft.

Den ausgewählten HyStartern wird ein Beraterteam aus Expertinnen und Experten zur Seite gestellt, um ein regionales Konzept sowie ein geeignetes Netzwerk für den Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft zu entwickeln. Bis zu zehn HyStarter werden ausgewählt. Das Auswahlverfahren startet im Mai 2021. Die Finanzierung der Regionenförderung erfolgt über das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP).

In einem nächsten Schritt wird von einem ausgewählten Konsortium eine Bewertung der eingegangenen Bewerbungen unternommen. Die Auswahl der Gewinner wird voraussichtlich Ende Juli 2021 bekanntgegeben. Die zehn ausgewählten HyStarter werden organisatorisch und technisch beraten und erhalten professionelle Unterstützung bei der Erstellung erster Konzeptideen. Eine wichtige Erkenntnis aus der ersten Runde des HyLand-Wettbewerbs ist ein großer Bedarf an Vernetzung der Regionen untereinander. Daher wird es ein Ziel sein, die Kommunen und Regionen aus der ersten und zweiten HyLand-Runde untereinander zu vernetzen, um Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen und allen Teilnehmern zur Verfügung zu stellen.

 

Wasserstoffregionen in Deutschland

Die HyStarter sind Teil des Konzepts HyLand, das allen Regionen in Deutschland die Möglichkeit bietet, Fortschritte beim Aufbau der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vor Ort zu erreichen – unabhängig von Vorerfahrungen. HyLand nimmt neben der Gruppe der HyStarter daher auch Regionen in den Blick, die bereits erste Erfahrungen mit der Integration von Wasserstofftechnologie gemacht haben oder sogar schon ganze Konzepte in die Umsetzung bringen wollen. Für diese sogenannten HyExperts (Bewerbungen vom 28. April – 18. Juni 2021) bzw. HyPerformer läuft 2021 eine entsprechende Wettbewerbsphase.

Kontakt
Michael Graß (NOW GmbH)
Manager Presse und Publikationen Kommunikation HyLand
michael.grass@now-gmbh.de

HyBayern – Grüne Wasserstoffmodellregion

Aufbau eines geschlossenen Kreislaufs aus grüner H2 Erzeugung, -verteilung und -nutzung
Landkreis Landshut, Ebersberg, München
Projektvolumen
42 Mio. Euro
Laufzeit
2020-2025
Durch die Nutzung des grünen Wasserstoffs als Kraftstoff für den Betrieb von 35 neuen Brennstoff­zellen- Bussen, 30 Pkw, Flurförder­zeugen und dem geplanten Wasserstoff-Technologie-Anwender­zentrum werden jährlich bis zu 4.500 Tonnen CO2 Tonnen CO2 eingespart.

×